ok Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

10 spektakuläre Gebäude in Japan

Hamburg, 16. Apr 2012 - Die Emporis Jury hat die Top 10 der spektakulärsten Gebäude in Japan ausgewählt. Die Bauwerke beeindrucken nicht nur durch ihre Optik sondern auch wegen ihrer herausstechenden Design-Innovationen und Philosophie.

Die besondere Herausforderung für Architekten in Japan liegt darin, erdbebensichere Gebäude auf sehr kleinen Grundflächen zu entwerfen.Die Architektur-Experten von Emporis, der weltweit größten Plattform für Gebäudeinformationen und Bauprojekte, haben die spektakulärsten dieser Gebäude prämiert. Insbesondere in der pulsierenden Metropole Tokio befinden sich viele der architektonischen Schmuckstücke.

Tokio bietet eine beeindrucke Skyline mit weltberühmten Wolkenkratzern wie dem 204 Meter hohen Mode Gakuen Cocoon Tower und dem von von YukoNagayama & Associates entworfenen “Urbanprem Minamiaoyama” Bürogebäude. Geschickt verschleiert das Gebäude seine wahre Höhe durch die nach hinten gekrümmte Fassade. Durch Fenster unterschiedlicher Höhe wird dieser Effekt noch weiter verstärkt.

Im letzten Jahrzehnt wuchs die Zahl einzigartiger Wohnhäuser auch in anderen Städten wie Shiga, Nagoya und Kioto. Das „Keyhole House“, mit einer Bruttgeschossfläche von nur 91m², und „Mon Factory/House“, mit einer Bruttgeschossfläche von 260 m², wurden von dem Architektenbüro Eastern Design Office entworfen undsind in Kioto gelegen. Die Architekten des Eastern Design Office genießen vor allem „die gestalterische Freiheit durch geringe Größe von Wohnhäusern“.

Japan sticht auch duch die Verwendung von interessanten Baumaterialien hervor. Das „Keyhole House“ besteht aus Mörtel, der mit Sumi-Tinte gemischt wurde. Das „Slit House“ wurde aus Zement hergestellt, komplett ohne Fenster, nur mit Schlitzen (engl. „slits“). Japanische Architektur ist bekannt für ihre klaren Linien und ihre innovative und effiziente Raumgestaltung. Häuser in Japan bedürfen keiner Verzierungen, das Gebäude selbst ist Schmuck genug.

Download Additional Information