ok Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die höchsten Gebäude

Dieser Bereich enthält die offiziellen Emporis.com-Listen über die höchsten Hochhäuser der Welt. Die Daten für die Auswertung stammen ausschließlich von Emporis.com und werden vom Emporis Data Committee reguliert und beaufsichtigt.

fertiggestellt
im Bau
geplant
nie errichtet
abgerissen

Die höchsten Gebäude nach Nutzungsart

Die höchsten Gebäude nach Kontinent

Die höchsten Gebäude nach Land

Was ist ein Wolkenkratzer?

Den Begriff Wolkenkratzer verbinden die meisten Menschen mit einem Gebäude, das den Himmel zu erreichen scheint. In einer Stadt mag ein 20-stöckiges Gebäude als Wolkenkratzer bezeichnet werden, während genau dieses Gebäude in den Skylines von Shanghai oder New York übersehen würde. Um einheitliche Statistiken anbieten zu können, hat das Emporis-Redaktionsteam eine metrische Definition vereinbart: Ein Wolkenkratzer ist ein mehrgeschossiges Gebäude mit einer architektonischen Höhe (ESN 119417) von mindestens 100 Metern (328.08 ft). Weitere Details: Wolkenkratzer-Definition (ESN 24419)

Wie werden Wolkenkratzer gemessen?

Die Messparameter für Wolkenkratzer sind immer wieder Grund zur Kontroverse, da unterschiedliche Leute verschiedene Elemente in die Höhenmessung mit einbeziehen. Unterschiede ergeben sich hierbei durch Elemente wie Antennen, Skulpturen, Spitztürmen und Pyramiden auf den Gebäuden sowie Hanglagen und erhöhten Plattformen unter den Gebäuden. Emporis löst dieses Problem durch das Sammeln von Daten in 8 verschiedenen Höhentypen, denen jeweils unterschiedliche Parameter zugrunde liegen. Allerdings nutzen die Primärstatistiken auf Emporis.com, entsprechend der Tradition sowie dem Bezug zu architektonischen Daten, die architektonischen Bauhöhe (ESN 19417), die alle Elemente miteinbezieht, die zum architektonischen Design gehören und das Level des niedrigsten angrenzenden Bürgersteigs übersteigen. Antennen, Satellitenschüsseln, Blitzableiter und andere Elemente welche auf den architektonischen Entwurf aufgesetzt werden, werden in der Spitzenhöhe (ESN 56239) erfasst. Diese werden aber nicht zu den Primärstatistiken gezählt, da sie (a) als temporäre Ausstattung auf dem Gebäude gesehen werden können, und da (b) Daten zu diesen kaum vorhanden sind, abgesehen von den höchsten Gebäuden. Während viele Menschen Höhenrankings bevorzugen, die Spitztürme und Skulpturen ausschließen, gibt es jedoch keinen genauen Weg diese von den Gebäuden zu separieren, ohne den Einfluss von Skyline definierenden Elemente wie z. B. Pyramiden oder Gittermauern zu missachten. Emporis Standards unterscheiden sich dadurch von denjenigen von Organisationen wie CTBUH, dass sie die gesamte Höhe der von Menschen gemachten Konstruktion vom Fundament aus berücksichtigen, insofern dieses über dem Straßenniveau liegt. Mehr Informationen: Höhentypen (ESN 15705)